Portrait Anne Kasprik

Dessauer Schäferstündchen mit Anne Kasprik

In der Interviewreihe Dessauer Schäferstündchen lädt Schauspieler, Kabarettist, Regisseur und Autor Alexander G. Schäfer – Sohn des legendären »Maxe Baumann« Gerd E. Schäfer – als Gastgeber im Alten Theater bekannte Persönlichkeiten aus Kunst, Kultur und Sport ein, um mit ihnen über ihr Vorleben, ihr aktuelles Leben und das Leben danach zu plaudern.
Es werden Filmausschnitte gezeigt, Tondokumente eingespielt, und die Protagonisten werden über sich und (hoffentlich) andere erzählen, einige werden singen, andere lachen und manche vielleicht sogar tanzen. Auf jeden Fall wird man viel Unbekanntes zu hören bekommen, Bekanntes wieder hören und manch Überraschendes erfahren, was selbst der Gast noch nicht wusste. Ob auch erotische Details, die eigentlich zu einem Schäferstündchen gehören, verraten werden, liegt in der Verantwortung des einzelnen Gastes. Das Theater übernimmt dafür keine Gewähr.

Am 12. Dezember begrüsst Alexander G. Schäfer im Alten Theater Dessau die bekannte Film – und Fernsehschauspielerin Anne Kasprik zum 9. Dessauer Schäferstündchen.

Anne Kasprik wuchs in einem Künstlerhaushalt auf. Ihr Vater, Hans-Joachim Kasprzik, war Regisseur und Drehbuchautor und bekannt für seine großartigen Literaturverfilmungen von Wolf unter Wölfen oder Sachsens Glanz und Preußens Gloria.

Schon während der Ausbildung an der Hochschule für Schauspielkunst »Ernst Busch« hatte Anne Kasprik ihren ersten erfolgreichen Fernsehauftritt in Einzug ins Paradies und war seitdem aus der Fernsehlandschaft der DDR nicht mehr wegzudenken. Es folgten zahlreiche Filme und Serien (u.a. Bereitschaft Dr. Federau). Mit der Polizeiserie Abschnitt 40, mit Rollen im Tatort und Notruf Hafenkante wurde sie nach der Wende einem Millionenpublikum bekannt. In den 90igern drehte sie sogar an der Seite der Haudegen Terence Hill und Bud Spencer.

2018 erschien ihre Autobiografie »Ich aus dem Osten«, wo sie über Erlebtes vor und hinter der Kamera berichtet.

Über ihre Heimat, den Osten, über ihre Karriere, ob Terence Hill wirklich so blaue Augen hat… und über vieles mehr wird Alexander g. Schäfer mit ihr reden und anhand ihres Buches und mit Hilfe von Filmausschnitten ihr Leben beleuchten.

Hinweis: Bitte beachten Sie die aktuell gültigen Hygieneregeln.

Tags:

Datum

12.Dez.2021
Expired!

Uhrzeit

16:00
Altes Theater - Foyer

Ort

Altes Theater - Foyer
Anhaltisches Theater Dessau, Lily-Herking-Platz 1, 06844 Dessau-Roßlau
Website
https://anhaltisches-theater.de
Kategorie
Anhaltisches Theater Dessau

Veranstalter

Anhaltisches Theater Dessau
Phone
+49 340 2511-333
E-Mail
theaterkasse@anhaltisches-theater.de
Website
http://anhaltisches-theater.de

Kommentare sind geschlossen.