Öffentliche Führungen

Auf Tour durch Dessau-Roßlau

Von der klassischen Stadtführung bis zur Suche nach Walter Gropius bieten wir abwechslungsreiche Möglichkeiten, die Geschichte der Stadt Dessau-Roßlau zu entdecken.

Buchen Sie Ihre öffentliche Führung direkt vor Ort, telefonisch oder via Mail und lernen Sie die Geheimnisse des dritten Oberzentrums Sachsen-Anhalts einmal persönlich kennen.

August 2021
Samstags und Sonntags
jeweils 13.00 und 15.00 Uhr

September + Oktober
Samstags
jeweils 13.00 und 15.00 Uhr
(beide Touren)

Pro Person 15 € / ermäßigt 13 €

Tickets sind in der Tourist-Information Dessau und vor Ort am Bus erhältlich.

ca. 90 – 100 Minuten

Bushaltestelle zwischen der Hauptpost und dem Bauhaus Museum

Friedrichstraße – Ecke Kavalierstraße
06844 Dessau-Roßlau

Tour mit Doppeldeckerbus

Von Hobusch, Junkers und Gropius… Dessau im Doppeldeckerbus besonders erfahren.

Aber ehrlicherweise gehört da noch viel mehr als die drei genannten Personen dazu. Erfahren Sie Dessauer Geschichte von den Anfängen als Residenzstadt über die Industrialisierung bis hin in die heutige Zeit.
In gut 90 Minuten nehmen wir Sie mit, einmal quer durch die Stadt zu allen wichtigen Örtlichkeiten, die Sie gesehen haben müssen.

Aber keine Sorge, es ist kein trockener Jahreszahlen-Vortrag, diverse heitere Geschichten aus über 800 Jahren Stadthistorie werden Ihnen ein Lächeln auf die Lippen zaubern.

Beide Fahrzeuge verfügen zusätzlich über ein Schiebeverdeck, um eine tolle Stadtrundfahrt „oben ohne“ zu erleben.

Von April bis Oktober

  • Montag – Donnerstag 17 Uhr
  • Samstag, Feiertage* 11 Uhr
November, Dezember
 
  • Samstag 11 Uhr (nicht am 25.12.)
  • Silvester 11 Uhr

*Ostersonntag und -montag, 1. Mai, Christi Himmelfahrt, Pfingstsonntag und -montag, 3. Oktober, Reformationstag

Pro Person 8 € / ermäßigt 6 €

ca. 90 Minuten

Tourist-Information Dessau, Ratsgasse 11

Stadtrundgang
Innenstadt

Entdecken Sie auf einem Rundgang die wechselvolle Geschichte der Stadt. Dessau hat eine achthundertjährige Geschichte, bietet viermal Welterbe und ist ein Ort, in dem sich die Lebenswege vieler berühmter Persönlichkeiten kreuzten.

Die Führung zeigt, wie das Bauhaus nach Dessau kam, was die Stadt mit dem Grundgesetz zu tun hat und warum einige ihrer Kinder im Ausland bekannter sind als an ihrem Geburtsort. Der Rundgang lässt Stadträume auferstehen und Zeitzeugen verschiedenster Epochen zu Wort kommen, um die Stadt von Vater Franz und Erdmannsdorff, Moses Mendelssohn und Kurt Weill, Max und Wilhelm Müller, Junkers, Gropius, Kandinsky und vieler anderer zu einem kontrastreichen Bild zu vereinen.

01.05., 15.05., 05.06., 19.06., 03.07.,
17.07., 07.08., 04.09., 18.09.

jeweils 14 Uhr

Die Teilnahme ist auf maximal 20 Personen begrenzt.

Pro Person 15 € / ermäßigt 12 €

Es besteht die Möglichkeit der Fahrradleihe (10 € pro Fahrrad und Tag)

3 Stunden

Tourist-Information Dessau, Ratsgasse 11

Radtour Bauhaus - Junkers - Gartenreich

Fürst Franz von Anhalt-Dessau setzte mit den Anlagen des Dessau-Wörlitzer Gartenreiches ein Reformprogramm ins Bild, das Grundlage für die industrielle Entwicklung der Stadt Dessau war. Diese frühe Industrialisierung zog sowohl Hugo Junkers als auch Walter Gropius an.

Alle drei eint der Glaube an Fortschritt. Kunst und Technik sollten eine Einheit bilden. So führt die Rundfahrt zu den Wirkungsstätten der Pioniere und zeigt die enge Verbindung, die zwischen ihrem Wirken besteht.

28.05., 11.06., 09.07., 13.08., 10.09., 08.10.

jeweils 18 Uhr

Pro Person 10 €

ca. 60 Minuten

Tourist-Information Dessau, Ratsgasse 11

Ises goldene
Zwanziger

Ise und Walter Gropius sind zu einer Soirée bei Oberbürgermeister Fritz Hesse verabredet. Doch Walter Gropius ist nicht am verabredeten Ort. Auf der Suche nach ihrem Mann nimmt Ise Gropius daher die Besucher mit auf eine Reise durch das nächtliche Dessau in den Goldenen Zwanzigern.

Eine spannende Stadtführung in vergangene Zeiten.

02.04., 07.05., 04.06., 06.08., 03.09., 01.10.

jeweils 21 Uhr

Pro Person 10 €

ca. 80 Minuten

Marienkirche (Turmeingang), Schloßstr. 3, 06844 Dessau-Roßlau

Nachtwächter-Rundgang

Folgen Sie einem der schlecht bezahlten Hüter von Ordnung und Sicherheit auf seinem Rundgang durch die Stadt und erfahren den Teil Dessauer Stadtgeschichte, welcher im Verborgenen spielt: Meuchelmord und verbotene Vergnügungen, heimliche Liebschaften und teuflisch seltsame Erscheinungen.

oeffentliche Stadtfuehrung am neuen Theater

16.04., 21.05., 18.06., 23.07., 20.08., 24.09.

jeweils 18 Uhr

Pro Person 12,50 € (inkl. 1 Glas Sekt oder Apfelschorle) / ermäßigt 5 €

ca. 120 Minuten

Tourist-Information Dessau, Ratsgasse 11

Romantischer
Spaziergang

Dessau auf ungewöhnliche Art erleben – zauberhafte Musik, Sagen und Geschichten zwischen Schloss, Kavalierstraße und Rathaus gibt es bei diesem Rundgang zu ungewöhnlichen Orten in der Innenstadt. Die Tour endet bei einem Glas Sekt im Bistro Merci.

Hinweis: Leider können wir diesen Rundgang bis auf Weiteres nicht anbieten. Teil der Führung ist die Besteigung des Turms der Marienkirche, was unter den aktuellen Corona-Verordnungen nicht möglich ist.

Als Ausgleich findet zu den genannten Terminen der öffentliche Stadtrundgang statt. Startzeit ist 17 Uhr.

23.04., 14.05., 25.06., 16.07., 27.08., 17.09. jeweils 18 Uhr

22.10. 17 Uhr

 

Pro Person 12,50 € / ermäßigt 8 €

ca. 120 Minuten

Tourist-Information Dessau, Ratsgasse 11

Die Türmerin von
St.Marien

Die Türmerin ist eine redselige Frau, der nichts in der Stadt entgeht. Im historischen Kostüm lotst sie ihre Gäste durch den alten Stadtkern. Dabei erzählt sie Geschichten aus dem alten Dessau.

Der Spaziergang endet mit einem Dessauer Bier oder einer Apfelschorle am „Saufbrett“ der Gasthausbrauerei „Zum Alten Dessauer“.

24.04., 22.05., 19.06., 17.07., 14.08., 11.09.
jeweils 14 Uhr

Pro Person 10 € / ermäßigt 8 €

ca. 90 Minuten

Restaurant „Am Georgengarten“, Heinz-Röttger-Str. 16, 06846 Dessau-Roßlau

Einmal Arkadien und
zurück

Auf einer Bildungsreise, die ihn über Italien, Frankreich, Holland und England führte, sammelte Fürst Franz von Anhalt-Dessau Mitte des 18. Jahrhunderts Eindrücke und Erfahrungen, die er bei der Modernisierung seines Fürstentums umsetzte.

Auf dem Spaziergang durch den Georgengarten vollziehen Sie diese Grandtour nach.

Eingebettet in den weitläufigen idyllischen Landschaftsgarten sehen Sie griechische Tempel, römische Ruinen, keltische Hügelgräber und ägyptische Sphingen.

26.11., 03.12., 10.12., 17.12.

jeweils 17 Uhr

pro Person 10 €

ca. 70 Minuten

Restaurant Am Georgengarten, Heinz-Röttger-Str. 16, 06846 Dessau-Roßlau

Weihnachtliche
Europareise

Angelehnt an die Grand Tour des Fürsten Franz unternehmen Sie bei einem Spaziergang durch den Georgengarten eine Reise durch das weihnachtliche Europa. Franz und seine fürstliche Reisegruppe waren zweieinhalb Jahre unterwegs und besuchten in dieser Zeit Italien, Frankreich, Holland und England.

Nach ihrer Rückkehr wurde das Dessau-Wörlitzer Gartenreich angelegt, in dem Fürst Franz und sein Bruder Johann Georg ihre Reiseeindrücke nachbauten, um so auch dem einfachen Volk die Möglichkeit einer Bildungsreise durch Europa zu bieten. Bei einem Spaziergang durch das Gartenreich konnten sie so die Bauten, Lebensumstände und Gebräuche anderer Länder kennenlernen.

So können Sie sieben Länder in siebzig Minuten bereisen, hören bekannte und unbekannte Geschichten zu deren Weihnachtstraditionen und erfahren die Ursprünge so manchen Brauchs.