Öffentliche Führungen

Auf Tour durch Dessau-Roßlau

Von der klassischen Stadtführung bis zur Suche nach Walter Gropius bieten wir abwechslungsreiche Möglichkeiten, die Geschichte der Stadt Dessau-Roßlau zu entdecken. Buchen Sie Ihre öffentliche Führung direkt vor Ort, telefonisch oder via Mail und lernen Sie die Geheimnisse des dritten Oberzentrums Sachsen-Anhalts einmal persönlich kennen.

Ganzjährig

  • Samstag 11.00 Uhr

Von April bis Oktober zusätzlich

  • Montag, Mittwoch, Freitag 17.00 Uhr *
  • 1. Mai, Christi Himmelfahrt, Pfingstmontag, Tag der deutschen Einheit, Reformationstag 14.00 Uhr

Silvester 11.00 Uhr

* nicht an den Terminen, an denen gleichzeitig eine Themen-Führung stattfindet

Pro Person 10 € / ermäßigt 8 €

ca. 90 Minuten

Tourist-Information Dessau, Ratsgasse 11

Stadtrundgang Innenstadt

Entdecken Sie auf einem Rundgang die wechselvolle Geschichte der Stadt. Dessau hat eine achthundertjährige Geschichte, bietet viermal Welterbe und ist ein Ort, in dem sich die Lebenswege vieler berühmter Persönlichkeiten kreuzten.

Die Führung zeigt, wie das Bauhaus nach Dessau kam, was die Stadt mit dem Grundgesetz zu tun hat und warum einige ihrer Kinder im Ausland bekannter sind als an ihrem Geburtsort. Der Rundgang lässt Stadträume auferstehen und Zeitzeugen verschiedenster Epochen zu Wort kommen, um die Stadt von Vater Franz und Erdmannsdorff, Moses Mendelssohn und Kurt Weill, Max und Wilhelm Müller, Junkers, Gropius, Kandinsky und vieler anderer zu einem kontrastreichen Bild zu vereinen.

23.02., 01.03. jeweils 16.00 Uhr

31.05., 30.08. jeweils 17.00 Uhr

Pro Person 12 €

ca. 90 Minuten

Tourist-Information Dessau, Ratsgasse 11

Jüdische Geschichte in Dessau

Von den Anfängen der ersten Ansiedlung jüdischer Familien im damaligen Fürstentum Anhalt-Dessau bis heute sind über 350 Jahre vergangen.

Berühmte Persönlichkeiten wirkten in dieser Jüdischen Gemeinde und darüber hinaus und bereicherten das kulturelle und wirtschaftliche Leben unserer Stadt. Mit dem Neubau der Synagoge im historischen Zentrum der jüdischen Gemeinde erhält Dessau wieder einen wichtigen religiösen und kulturellen Ort ihrer Stadtgeschichte zurück.

Einige historische Plätze jüdischen Lebens zur Zeit von Kurt Weill, Moses Mendelssohn, David Fränkel, Baron Moritz von Cohn und Julie Cohn-Oppenheim sind noch aufzuspüren. Die Führung entlang dieser Orte geht auf die Lebensgeschichten der jüdischen Persönlichkeiten der Stadt ein.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

  • 19.04. 20.00 Uhr
  • 17.05., 21.06., 19.07., 16.08., 20.09.
    jeweils 21.00 Uhr
  • 18.10., 22.11. jeweils 20.00 Uhr

Pro Person 10 €

ca. 80 Minuten

Marienkirche (Turmeingang), Schloßstr. 3, 06844 Dessau-Roßlau

Nachtwächter-Rundgang

Folgen Sie einem der schlecht bezahlten Hüter von Ordnung und Sicherheit auf seinem Rundgang durch die Stadt und erfahren den Teil Dessauer Stadtgeschichte, welcher im Verborgenen spielt: Meuchelmord und verbotene Vergnügungen, heimliche Liebschaften und teuflisch seltsame Erscheinungen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

  • 29.02., 07.03. jeweils 16.00 Uhr
  • 03.05., 07.06., 05.07., 02.08., 06.09. jeweils 18.00 Uhr

Pro Person 12 €

1 Stunde

Tourist-Information Dessau, Ratsgasse 11

Ises goldene Zwanziger

Ise und Walter Gropius sind zu einer Soirée bei Oberbürgermeister Fritz Hesse verabredet. Doch Walter Gropius ist nicht am verabredeten Ort. Auf der Suche nach ihrem Mann nimmt Ise Gropius daher die Besucher mit auf eine Reise durch das nächtliche Dessau in den Goldenen Zwanzigern.

Eine spannende Stadtführung in vergangene Zeiten.

24.02., 02.03., 09.03. jeweils 14.00 Uhr

08.03. 16.00 Uhr

28.06., 27.09. jeweils 17.00 Uhr

Pro Person 12 €

1,5 Stunden

Tourist-Information Dessau, Ratsgasse 11

Von Frau zu Frau

Geschichte wird zumeist von Männern geschrieben. Das gilt auch für die Geschichte der Stadt Dessau. Doch auch zahlreiche Frauen nahmen Einfluss auf die Geschicke der Stadt. Fürstinnen, wie Henriette Katharina von Oranien-Nassau, setzten als Regentinnen wichtige wirtschaftliche Impulse und traten als Kunstsammlerinnen auf. Später setzten bürgerliche Politikerinnen weibliche Akzente im Landtag von Anhalt und tun es bis heute, selbst in der Bundespolitik. Als Finanziere, Förderinnen und Organisatorinnen ermöglichten Frauen, wie die Baronin Julie von Cohn-Oppenheim oder auch Ise Gropius, das Dessauer Stadtbild prägende Bauprojekte.

Doch auch als Künstlerinnen und Schauspielerinnen bereicherten Frauen das kulturelle Angebot Dessaus. Selbst Ikonen wie Marlene Dietrich kamen nicht an Dessau vorbei.

“Von Frau zu Frau” führt Sie zu den Wirkungsstätten dieser Frauen, erzählt ihre Lebenswege und verleiht der Geschichtsschreibung so eine weibliche Note.

25.05., 15.06., 20.07., 17.08., 21.09.

jeweils 10.00 Uhr

Die Teilnahme ist auf maximal 15 Personen begrenzt.

Pro Person 17 € / ermäßigt 14 €

Es besteht die Möglichkeit der Fahrradleihe (10 € pro Fahrrad und Tag)

3 Stunden

Tourist-Information Dessau, Ratsgasse 11

Radtour Bauhaus - Junkers - Gartenreich

Fürst Franz von Anhalt-Dessau setzte mit den Anlagen des Dessau-Wörlitzer Gartenreiches ein Reformprogramm ins Bild, das Grundlage für die industrielle Entwicklung der Stadt Dessau war. Diese frühe Industrialisierung zog sowohl Hugo Junkers als auch Walter Gropius an.

Alle drei eint der Glaube an Fortschritt. Kunst und Technik sollten eine Einheit bilden. So führt die Rundfahrt zu den Wirkungsstätten der Pioniere und zeigt die enge Verbindung, die zwischen ihrem Wirken besteht.

04.05., 01.06., 06.07., 03.08., 07.09.

jeweils 10.00 Uhr

Die Teilnahme ist auf maximal 15 Personen begrenzt.

Pro Person 17 € / ermäßigt 14 €

Es besteht die Möglichkeit der Fahrradleihe

3 Stunden

Tourist-Information Dessau, Ratsgasse 11

Bauhausbauten-Radtour

Auf einer geführten Radtour erkunden Sie alle Bauhausbauten im Stadtgebiet – vom Kornhaus an der Elbe über die Meisterhäuser, das Bauhausgebäude und das Historische Arbeitsamt bis zur Siedlung Törten im Süden der Stadt.

Während der Tour erfahren Sie viel Interessantes über die Geschichte der Kunsthochschule, über die Architektur der Gebäude und so manche Anekdote über die Bauhäusler.

Große Gartenreich-Radtour 1:
18.05., 10.00 Uhr (entfällt leider krankheitsbedingt)

Kleine Gartenreich-Radtour
08.06., 10.00 Uhr

Die Teilnahme bei beiden Touren ist auf max. 15 Personen begrenzt, die Mindestteilnehmerzahl liegt bei 4 Personen.

Pro Person 17 € / 14 € ermäßigt

jeweils 3,5 Stunden

Große Gartenreich-Radtour 1:
Jagdbrücke Dessau

Große Gartenreich-Radtour 2:
Tourist-Information Dessau

Große Gartenreich-Radtouren

Auf zwei verschiedenen Touren werden Sie begleitet von einer Gästeführerin durch das Dessau-Wörlitzer Gartenreich geführt.

Die Große Gartenreich-Tour 1 führt Sie über den Fürst-Franz-Radweg durch das traumhafte Gartenreich. In Vockerode besichtigen Sie eine von Fürst Franz in Auftrag gegebene Kirche. Die Tour endet an der Rousseau-Insel in Wörlitz.

Die Große Gartenreich-Tour 2 lädt Sie ein, gleich zwei Kirchen im Gartenreich zu erkunden. Die Tour verläuft durch den Tiergarten zur Pötnitzer Kirche in Mildensee, weiter über den Napoleonsturm bis nach Waldersee. Hier besichtigen Sie die Jonitzer Kirche mit der Grablege des Fürstenpaares. Beide Kirchen wurden nach Plänen des Fürsten Franz umgestaltet.

Bei beiden Touren erfolgt die Rückfahrt individuell.

Kleine Gartenreich-Radtour 1:
13.07., 10.00 Uhr

Kleine Gartenreich-Radtour 2:
24.08., 10.00 Uhr

Kleine Gartenreich-Radtour 3:
31.08., 10.00 Uhr

Die Teilnahme bei beiden Touren ist auf max. 15 Personen begrenzt, die Mindestteilnehmerzahl liegt bei 4 Personen.

Pro Person 12 € / 9 € ermäßigt

Kleine Gartenreich-Radtour 1 und 2: jeweils 2,5 Stunden

Kleine Gartenreich-Radtour 3: 1,5 Stunden

Kleine Gartenreich-Radtour 1:
Jagdbrücke Dessau

Kleine Gartenreich-Radtour 2:
Kirche Großkühnau

Kleine Gartenreich-Radtour 3:
Tourist-Information Dessau

Kleine Gartenreich-Radtouren

Gleich drei unterschliedliche begleitete Radtouren durch das Dessau-Wörlitzer Gartenreich stehen zur Auswahl:

Die Kleine Gartenreich-Tour 1 beginnt an der Jagdbrücke, führt weiter zur Wallwitzburg, von deren Turm Sie eine wunderbare Aussicht auf die Flusslandschaft haben, durch den Kühnauer Landschaftspark und endet am Kühnauer Schloss.

Die Kleine Gartenreich-Tour 2 über ca. 12 km führt vom Kühnauer Schloss zur Solitude am Sieglitzer Berg. Ihre Gästeführerin Ute Winkelmann gewährt Ihnen einen Blick in die Großkühnauer Kirche.

Die Kleine Gartenreich-Tour 3 führt Sie zum denkmalgeschützten Flussbad am Rehsumpf und in die Jonitzer Kirche. In dieser fanden Fürst Franz und seine Gattin ihre letzte Ruhestätte. Um eine kleine Spende in den Einrichtungen wird gebeten. 

Die Radtouren werden von der Gästeführerin Ute Winkelmann begleitet. Bei allen Touren ist die Rückfahrt individuell.

08.05., 12.06., 10.07., 14.08., 11.09.

jeweils 15.00 Uhr

Pro Person 10 €

ca. 2 Stunden

Tourist-Information Dessau, Ratsgasse 11

Durch den Stadtpark zum Historischen
Arbeitsamt

Ausgehend von dem Ort, an dem wohl zum ersten Mal in Dessau über die Ansiedlung des Bauhauses in der Stadt gesprochen wurde, führt der Weg durch den ehemaligen Erbprinzlichen Garten, dem heutigen Stadtpark zur Willy–Lohmann–Straße / Ecke Mariannenstraße. Hier erschließt sich der Blick auf das Justizzentrum mit Eike von Repgow–Denkmal. An dieser Stelle wird auf die Anlegung dieses Wohnquartiers verwiesen, die mit der industriellen Entwicklung Dessaus im Zusammenhang steht. Der Weg führt dann zum Historischen Arbeitsamt, das im Rahmen der Führung im Inneren des eingeschossigen Rundbaus besichtigt wird.

Das Historische Arbeitsamt wurde im Auftrag der Stadt Dessau errichtet. Der Entwurf stammt von Walter Gropius, der zu dieser Zeit Direktor am Bauhaus in Dessau war. Mit der Planung und Realisierung des Gebäudes wurde das Atelier Walter Gropius beauftragt, das sehr eng mit dem Bauhaus und Dessauer Firmen zusammengearbeitet hat. Das Gebäude vereint auf eine sehr besondere Weise Form, Funktionalität und Technologie der Moderne.

Nach der Besichtigung führt der Weg zurück zur Askanischen Straße, vorbei am sog. Atelierhaus mit der im Hof gelegenen Stadtschwimmhalle zur Museumskreuzung.

10.05., 14.06., 12.07., 09.08., 13.09., 11.10.
jeweils 17.00 Uhr

Pro Person 12,50 € / ermäßigt 8 €

ca. 2 Stunden

Tourist-Information Dessau, Ratsgasse 11

Die Türmerin von
St.Marien

Die Türmerin ist eine redselige Frau, der nichts in der Stadt entgeht. Im historischen Kostüm lotst sie ihre Gäste durch den alten Stadtkern. Dabei erzählt sie Geschichten aus dem alten Dessau.

Der Spaziergang endet mit einem Dessauer Bier oder einer Apfelschorle am „Saufbrett“ der Gasthausbrauerei „Zum Alten Dessauer“.

13.04., 11.05., 08.06., 13.07., 10.08.,  14.09.
jeweils 14 Uhr

Pro Person 10 € / ermäßigt 8 €

ca. 90 Minuten

Restaurant “Am Georgengarten”, Heinz-Röttger-Str. 16, 06846 Dessau-Roßlau

Einmal Arkadien und
zurück

Auf manchen der Bildungsreisen des Fürsten Franz, die ihn über Italien, Frankreich, Holland und England führte, begleitet ihn sein jüngerer Bruder Johann Georg. Seine Eindrücke und Erfahrungen setzte er gemeinsam mit dem Architekten Erdmannsdorff im Georgium um.

Auf dem Spaziergang durch den Georgengarten vollziehen Sie diese Grandtour nach.

Eingebettet in den weitläufigen idyllischen Landschaftsgarten sehen Sie griechische Tempel, römische Ruinen, keltische Hügelgräber und ägyptische Sphingen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Von Mai bis Oktober jeden Samstag 13.00 Uhr und 15.00 Uhr

Pro Person 18 € / Kinder bis 16 Jahre 15 €

Tickets sind in der Tourist-Information Dessau und vor Ort am Bus erhältlich.

ca. 90 – 100 Minuten

Bushaltestelle zwischen der Hauptpost und dem Bauhaus Museum

Friedrichstraße – Ecke Kavalierstraße
06844 Dessau-Roßlau

Tour mit Doppeldeckerbus

Von Hobusch, Junkers und Gropius… Dessau im Doppeldeckerbus besonders erfahren.

Aber ehrlicherweise gehört da noch viel mehr als die drei genannten Personen dazu. Erfahren Sie Dessauer Geschichte von den Anfängen als Residenzstadt über die Industrialisierung bis hin in die heutige Zeit.
In gut 90 Minuten nehmen wir Sie mit, einmal quer durch die Stadt zu allen wichtigen Örtlichkeiten, die Sie gesehen haben müssen.

Aber keine Sorge, es ist kein trockener Jahreszahlen-Vortrag, diverse heitere Geschichten aus über 800 Jahren Stadthistorie werden Ihnen ein Lächeln auf die Lippen zaubern.

Beide Fahrzeuge verfügen zusätzlich über ein Schiebeverdeck, um eine tolle Stadtrundfahrt „oben ohne“ zu erleben.

Vom 26.02. bis 30.09 jeden Montag 11.00 Uhr (außer an Feiertagen)

pro Person 4 € / 2 € ermäßigt

ca. 45 Minuten

Tourist-Information Dessau

Rathausturm-Besteigung

Die Turmbesteigung ist keine Führung im eigentlichen Sinne, aber Sie werden begleitet auf das höchste Gebäude der Stadt, den 73 m hohen Rathaus-Turm.

Genießen Sie von dort die Aussicht auf die Stadt und die Auenlandschaft der Mulde.

24.05., 23.08. jeweils 17.00 Uhr

28.04., 23.06., 28.07., 22.09. jeweils 14.00 Uhr

pro Person 12 €

1,5 Stunden

Tourist-Information Dessau

Ostmodernes Dessau

Eine Stadtführung zum architektonischen Erbe der DDR.

Erfahren Sie, wie die Stadt nach der großflächigen Zerstörung im 2. Weltkrieg im Spannungsfeld zwischen Sachzwängen, historischem Erbe, fortschrittlichen Ideen und ideologischen Vorgaben auf dem Weg zum Sozialismus wieder aufgebaut wurde.

26.04., 26.07., 19.09. jeweils 17.00 Uhr

15.09. 14.00 Uhr

pro Person 12 €

1,5 Stunden

Tourist-Information Dessau

Das Philanthropinum in Dessau

Das Dessauer Philanthropinum, 1774 von Johann Bernhard Basedow gegründet, gilt als wichtigste deutsche Reform-Schule des 18. Jahrhunderts. Die Einrichtung war Vorzeigeeinrichtung ihrer Zeit, deren innovative Stahlkraft weit über Dessau hinausging und nicht nur auf potentielle Schüler und deren Eltern sowie auf Lehrer wirkte, sondern auch die aufgeklärten Publizisten in Deutschland und Europa veranlasste, Dessau in den Fokus ihrer Schriften zu nehmen.

Noch heute hat das Dessauer Philanthropinum einen außerordentlich großen nationalen und internationalen Bekanntheitsgrad. Erfahren Sie bei dieser Führung mehr über die “Schule der Menschenfreude”.

07.04., 08.09. jeweils 14.00 Uhr

pro Person 12 € / 8 € ermäßigt

1,5 Stunden

Erdmannsdorff-Portal des Friedhofs
Chaponstraße 6, 06842 Dessau-Roßlau

Führung über den Historischen Friedhof

Auf Entdeckungswegen über den Historischen Friedhof zu Dessau. Welche Persönlichkeiten haben hier ihre letzte Ruhestätte gefunden? Nur noch teilweise, weil oftmals verwittert, geben die Inschriften der Grabplatten und Steine Auskunft.

Tauchen Sie ein in ihr Schaffen und Wirken im 18. und 19. Jahrhundert.

29.11., 06.12., 13.12., 20.12.

jeweils 17.00 Uhr

pro Person 12 €

ca. 70 Minuten

Restaurant Am Georgengarten, Heinz-Röttger-Str. 16, 06846 Dessau-Roßlau

Weihnachtliche
Europareise

Angelehnt an die Grand Tour des Fürsten Franz unternehmen Sie bei einem Spaziergang durch den Georgengarten eine Reise durch das weihnachtliche Europa. Franz und seine fürstliche Reisegruppe waren zweieinhalb Jahre unterwegs und besuchten in dieser Zeit Italien, Frankreich, Holland und England.

Nach ihrer Rückkehr wurde das Dessau-Wörlitzer Gartenreich angelegt, in dem Fürst Franz und sein Bruder Johann Georg ihre Reiseeindrücke nachbauten, um so auch dem einfachen Volk die Möglichkeit einer Bildungsreise durch Europa zu bieten. Bei einem Spaziergang durch das Gartenreich konnten sie so die Bauten, Lebensumstände und Gebräuche anderer Länder kennenlernen.

So können Sie sieben Länder in siebzig Minuten bereisen, hören bekannte und unbekannte Geschichten zu deren Weihnachtstraditionen und erfahren die Ursprünge so manchen Brauchs.