Das Anhaltische Theater in Dessau im Herbst

Der Zauberer von Oz

Zum letzten Mal

Ein Tornado bringt Dorothy an einen wunderschönen, einen leuchtenden Ort: ins Zauberland. Es ist wie verhext. Nur Oz, der weiseste Zauberer von ganz Smaragdenstadt, kann ihr helfen, wieder nach Hause zu finden. Zum Glück findet Dorothy drei treue Gefährten, die sie auf ihrer abenteuerlichen Reise begleiten: ein feiger Löwe, ein herzloser Blechmann und eine strohdumme Vogelscheuche. Vor 120 Jahren erschien das Kinderbuch von Lyman Frank Baum, das 1939 erstmals verfilmt wurde. Der Musicalfilm aus Hollywood steckt voller Gaukler, Täuschungen und Bösewichte, erzählt aber zu gleichen Teilen von der Sehnsucht nach Freundschaft und Abenteuern. Auch jenseits des Eisernen Vorhangs stieß Der Zauberer der Smaragdenstadt, wie die legendäre Adaption des sowjetischen Mathematikers Alexander Wolkow heißt, auf Begeisterung. Getragen von der sagenhaften Patina einer inzwischen untergegangenen Weltordnung, verzaubert die Erzählung Kinder und Erwachsene bis heute. Das unendliche Zauberland ist längst nicht abgebrannt.

Hinweis: Bitte beachten Sie die aktuell gültigen Hygieneregeln.

Kommentare sind geschlossen.