Seeadler an der Elbe

Tour: Wildnis Mittlere Elbe

Was heißt es, Wildnis zu erschaffen? Was passiert mit einem Wald, den man sich selbst überlässt? Das schauen wir uns bei dieser Tagestour einmal genau an. Wir finden Spuren auentypischer Tiere wie Biber, Mittelspecht und Heldbock. Bei einem Blick über die Elbe beobachten wir mit etwas Glück den größten einheimischen Greifvogel, den Seeadler. Diese und noch mehr Arten finden im WWF-Projektgebiet ihren optimalen Lebensraum.

Wir beginnen die Tour am Kornhaus mit einer fantastischen Aussicht auf die hier bereits breit fließende Elbe und die sie einrahmenden Auenwälder. Zu Fuß geht es auf gut befestigten, flachen Wegen in die Kernzone eines der letzten großen Auenwälder Europas. Wir sind umgeben von einem Wald, der nicht bewirtschaftet wird und sich in all seiner natürlichen Schönheit entwickeln kann. Wir erfahren aus erster Hand, wie ein Auenwald aufgebaut ist und was seine Vegetation so besonderes macht.

Alte, zu Kunstwerken gewachsene Eichen säumen den Weg. Zu unserer Rechten ist die Elbe uns eine treue Wegbegleiterin. Nach einer kleinen Rast im Wald geht der Rundweg weiter über großzügige Auenwiesen – und mit freiem Blick auf Solitäreichen, landwirtschaftliche Flächen und den Deich.

Treffpunkt für die Exkursion ist der Parkplatz am Kornhaus.

Datum

09.Okt.2022

Uhrzeit

10:00 - 16:00

Preis

25,00 €
Kornhaus

Ort

Kornhaus
Kornhausstraße 146, 06846 Dessau-Roßlau
Website
http://www.kornhaus-dessau.de
Kategorie

Veranstalter

WWF Deutschland
Website
http://www.wilde-mulde.de
Weitere Informationen

Kommentare sind geschlossen.