Altes Theater von außen

Jazz im Foyer – Gerold Heitbaum Quartett

Kompositionen von Gerold Heitbaum, sogenannte »Originals«, bilden das Fundament vom »Jazz im Foyer« im Alten Theater Dessau mit dem »Gerold Heitbaum Quartett«. Die Vier versprechen einen ereignisreichen Jazzabend.

Der studierte Saxophonist und Querflötist Bendix Maeder aus Halle (Saale) ist seit 1995 hauptamtlich als Musiklehrer tätig. Als freischaffender Musiker ist er neben dem »Gerold Heitbaum Quartett« in verschiedenen Bands und Projekten im In- und Ausland zu erleben.

Der Musiker und Komponist Gerold Heitbaum blickt auf eine über 35-jährige Karriere zurück, die durch die Zusammenarbeit mit namhaften Künstlern im In- und Ausland geprägt ist. Der Wahldessauer begeisterte sein Publikum unter anderem beim renommierten »Montreux Jazz Festival« (CH) und dem »North Sea Festival« (NL).

Bereits mit 15 Jahren gewann der Dessauer Conrad Steinhoff den 1. Preis beim Bundeswettbewerb »Jugend Musiziert«. Heute studiert er am Jazz-Institut Berlin, es folgten Workshops mit u. a. Randy Brecker sowie Konzerte mit Pascal von Wroblewski, Julia Hülsmann und Andreas Schmidt.

Der Leipziger Musiker und Dozent Markus Lämmel studiert Schlagzeug an der Hochschule für Musik »Carl Maria von Weber« Dresden. Seine Leidenschaft führte ihn von Jazz (Mojazz Trio, Annaberg-Buchholz) über Bigband (Jugendjazzorchester Sachsen-Anhalt) bis Pop (Friedrich Chiller, Dresden) mit Konzerten durch ganz Deutschland und darüber hinaus

»Gerold Heitbaum Quartett«
Bendix Maeder – Saxophon
Gerold Heitbaum – Gitarre
Conrad Steinhoff – Bass
Markus Lämmel – Schlagzeug

Hinweis: Bitte beachten Sie die aktuell gültigen Hygieneregeln.

Tags:

Datum

27.Nov.2021
Expired!

Uhrzeit

20:00
Altes Theater - Foyer

Ort

Altes Theater - Foyer
Anhaltisches Theater Dessau, Lily-Herking-Platz 1, 06844 Dessau-Roßlau
Website
https://anhaltisches-theater.de
Kategorie
Anhaltisches Theater Dessau

Veranstalter

Anhaltisches Theater Dessau
Phone
+49 340 2511-333
E-Mail
theaterkasse@anhaltisches-theater.de
Website
http://anhaltisches-theater.de

Kommentare sind geschlossen.